M1: TV Möglingen – TV Tamm 36:37 (20:20)

Im letzten Auswärtsspiel des Jahres ging es im Topspiel zum Tabellenzweiten aus Möglingen, gegen die man das Hinspiel in eigener Halle noch verloren hatte.

Es entwickelte sich von Beginn an ein wilder Schlagabtausch, bei dem beide Abwehrreihen eigentlich nicht anwesend waren und quasi jeder Angriff in ein Tor umgemünzt wurde. Nach 10 Minuten stand es bereits 8;8. Anschließend kam Möglingen defensiv besser ins Spiel, erzielte drei Tore in Folge und konnte sich erstmals absetzen. Bis zum 10:13 blieb es bei drei Toren Rückstand, danach konnte man wieder einen Gang zulegen und nach 21 Minuten mit 16:15 in Führung gehen. Bis zur Pause legte man immer ein Tor vor, was von Möglingen aber wieder postwendend gekontert wurde, ebenso 9 Sekunden vor der Pause zum 16:16 ausgleich.

Auch in der zweiten Halbzeit ging es hin und her. Zunächst musste man wieder einem Rückstand hinterher rennen. Nach 35 Minuten konnte man sich aber erstmalig eine 2-Tore Führung herausarbeiten. Weiter konnte man sich aber zunächst nicht absetzen. Möglingen blieb dran und ging selber nochmals in Führung – 27:28 nach 40 Minuten. Die letzten 20 Minuten konnte man dann aber nochmals eine Schippe drauf legen, ging anschließend wieder selbst in Führung und gab diese bis zum Ende nicht wieder ab. Nach 57 Minuten lag man erstmalig mit drei Toren in Führung – 33:36. Dennoch ließ man Möglingen nochmals auf ein Tor herankommen, konnte die letzten 30 Sekunden aber souverän herunter spielen.

Das letzte Spiel der Saison findet am 22.04 um 18.15 Uhr in der Sporthalle Egelsee statt.

Es spielten: André Stoll (TW), Thomas Arnold (TW), Michael Frank, Lukas Nitsche-Pflumm (3 Tore), Dennis Utz, Sascha Gneiding (5), Hannes Kurz (3), Sebastian Reiss (3), Dominik Haller (5), Markus Käfer (9/2), Flaviu Onofras (9/2).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.