M1: TV Tamm holt die nächsten zwei Punkte

Die Herren 1 bezwingen die HSG Neckar mit 31:25 (16:11).

Die Mannschaft war komplett und die Vorgaben von Trainer Heuberger klar: Die Abwehr muss besser stehen als drei Tage zuvor gegen Möglingen.

Seine Jungs sollten ihn (dieses Mal) nicht enttäuschen. Über eine starke und aggressive Defensive führte man schnell mit 9:5. Torhüter Bauer dankte seinen Vorderleuten mit sehenswerten Paraden und der TV Tamm zog bis zur Halbzeit auf fünf Tore davon (16:11). Hierbei profitierte man natürlich auch von der Disqualifikation des gegnerischen Spielmachers und wusste sich die Überzahl zu nutzen.

Auch in der zweiten Halbzeit erwischten die Tammer den besseren Start. Die Abwehr ließ nicht nach und vorne nutzte man die sich bietenden Chancen. Als Otto in der 45 Minute das 25:17 erzielte, glaubte wohl kaum einer der Zuschauer noch an eine Niederlage (Nur jene, welche letzte Saison schon dabei waren).

Durch eine Abwehrumstellung der HSG Neckar leistete sich die Mannschaft zu viele technische Fehler im Angriff und erlaubte dem Gegner zu kontern. Durch den hohen Vorsprung und zahlreiche Paraden von Torhüter Arnold wurde das Spiel zum Glück nicht noch einmal spannend. Der TV Tamm „schaukelte“ das Spiel nach Hause und gewann am Ende verdient mit 31:25.

Fazit: Hätte man die letzten zehn Minuten etwas cleverer gespielt, wäre der Sieg noch höher ausgefallen. Trotzdem zeigte sich Trainer Heuberger nach dem Spiel zufrieden. Kann man kommende Woche an diese (Abwehr-) leistung anknüpfen, so dürfte beim Tabellenletzten aus Bietigheim ein Sieg realistisch sein. Den Gegner gilt es jedoch nicht zu unterschätzen, denn man weiß nie, welcher Spieler bei ihnen aufläuft. Anpfiff ist kommenden Sonntag um 18:45 in Bietigheim in der Halle am Viadukt.

Es spielten: Tor: Arnold, Bauer Feld: Nitsche-Pflumm (3), Utz, Calvelli (3), Kurz (3), Otto (8/6), Brenner, Duraki (2), Kavaklioglu (4), Onofras (1), Schimkus (1), Deuring (6).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.