SV Kornwestheim 3 – TV Tamm Männer 28:35 (13:18)

Letztes Wochenende kam es zum Spitzenspiel der Kreisliga A zwischen dem Erst- und Zweitplatzierten, die beide nur einen Minuspunkt auseinander lagen. Bereits das Hinspiel konnte der TV Tamm nur äußerst knapp zu Hause gewinnen und auch beim Rückspiel war mit einer engen Kiste zu rechnen.

Der Anfang wurde komplett verschlafen. Schnell lag man mit 3:0 in Rückstand. Erst nach 5 Minuten gelang das erste Tor zum 1:3. Anschließend fing man sich aber, schoss 4 Tore in Folge und ging daher mit 4:3 in Führung. Diese Führung sollte man bis zum Ende des Spiels nicht mehr abgeben. Nach 15 Minuten lag man bereits mit 3 Toren in Front – 9:6. Bis zur Pause ließ man da nichts mehr anbrennen und ging verdient mit 5 Toren Vorsprung in die Kabine – 18:13.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit ging man weiter konsequent zu Werke und konnte so den Vorsprung sukzessive weiter ausbauen. Nach 40 Minuten lag man bereits mit 8 Toren in Führung. Erstmalig mit 10 Toren lag man nach 48 Minuten vorne – 30:20. Der Sieg war anschließend nicht mehr gefährdet und bei einer etwas konsequenteren Chancenauswertung hätte man das Spiel durchaus auch mit einem zweistelligen Vorsprung gewinnen können.

Nichtsdestotrotz stand am Ende ein mehr als verdienter 35:28 Sieg in Kornwestheim zu buche. Dadurch wurde auch der Vorsprung auf 3 Minuspunkte gegenüber Kornwestheim ausgebaut.

Es spielten: André Stoll (TW), Robin Deuring (TW), Christian Nappi (1 Tor), Lukas Nitsche-Pflumm (4), Dennis Utz (1), Thomas Doster (6), Hannes Kurz (3), Sebastian Reiss, Dominik Haller (2), Markus Käfer (9), Flaviu-Daniel Onofras (9/6 Siebenmeter).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.