F1: TV Tamm – SKV Oberstenfeld 23:19 (13:8)

Sonntags um 13 Uhr – Das ist wirklich nicht die tollste Spielzeit. So traf es aber die Damen der Handballerei am vergangenen Wochenende. Es ging gegen die Frauen des SKV Oberstenfeld in deren heimischer Halle. An Couch und Mittagessen war gar nicht zu denken, erst einmal mussten 2 Punkte gemacht werden!

Gleich zu Beginn des Spiels wurde deutlich, dass man sich in dieser Partie nichts schenken würde. Es war ein körperliches Spiel. Den Tammer Frauen gelang es in den ersten sieben Minuten mit einem fünf-Tore-Vorsprung davonzuziehen. Sie hatten die drei gefährlichen Spielerinnen von Oberstenfeld sehr gut unter Kontrolle und schafften es mit ihren Spielzügen ihre Angriffe erfolgreich abzuschließen. Nach einer Auszeit der Gegner fanden diese aber auch einen Weg ins Spiel: Justine Maitzen, die Nummer 14, brach mit purer Gewalt durch die Abwehr der TV Tamm Damen. Die Oberstenfelder Frauen holten den Vorsprung aber nie ganz auf, es blieb immer bei mindestens drei Toren Unterschied. Der Halbzeitstand war entsprechend 13:8.

In der zweiten Spielhälfte zogen die Oberstenfelderinnen noch einmal an: Sie nahmen Melanie Bayer und Janina Klewitz in Manndeckung, sodass sich die Tammer Spielerinnen in neu orientieren mussten. Das Rezept für Sieg war ab dann, auf Seiten der Damen vom TV Tamm, Laufen, Laufen, Laufen. Auf Seiten der Oberstenfelderinnen schien das Rezept Draufhauen und Trikotziehen zu sein. Sie nahmen die Handballerei Frauen ordentlich in die Mangel. Als das Spiel mit 23:19 abgepfiffen wurde, war allen Tammerinnen bewusst, dass sie dieses Spiel mit vollem Körpereinsatz gewonnen hatten.

Es spielten: Melanie Bayer (3), Iris Krause (2), Yvette Laißa, Nathalie Krauß (1), Sandra Hüttmann (3), Corinna Elison (6), Morena Ognissanti, Janina Klewitz (4), Inga Elling, Jessica Ott, Nina Hofmann (4), Bernadette Brecska.

Am Sonntag, den 22.10.2017, geht es gegen den Tabellenführer TSV Korntal in derMartin-Luther-Straße32 in 70825 Korntal-Münchingen. Über eure Anfreuerungsrufe freuen sich die Handballerei Frauen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.