F1: TV Tamm gegen TSV Bönnigheim 2 20:14 (12:6)

Am Sonntagnachmittag beim Heimspieltag der Handballerei haben die Frauen des TV Tamm souverän gegen die Frauen des TSV Bönnigheim 2 gewonnen.

Die Frauen trafen sich bei bestem Wetter und Stimmung am Sonntagnachmittag in der Egelseehalle. Die zwei Punkte sollten definitiv in heimischer Halle bleiben, das war für alle Mädels klar.

Und das strahlten sie auch von der ersten Spielminute an aus. Schon in der achten Spielminute gingen sie in Führung und blieben es das gesamte Spiel über. Die Tammerinnen traten als Team auf, jede übernahm Verantwortung und setzte Akzente auf dem Spielfeld. Damit fiel der herbe Verlust von Rückraumspielerin Melanie Bayer aufgrund eines Achillessehnenrisses nicht allzu sehr ins Gewicht. Das Zusammenspiel mit Kreisläuferin Iris Krause klappte prima, die Rückraumschützen schraubten sich in ungeahnte Höhen und die Türhüterinnen machten den Bönnigheimerinnen das Leben zur Hölle. In die Halbzeit ging man mit 12:6.

Eine gegnerische Spielerin bekamen die Handballerei-Frauen auch in der zweiten Halbzeit nicht so wirklich in Zaum. Kathrin Hamm mit der Nr.17, gelang es immer wieder aus dem Rückraum Tore zu schießen. Doch auch sie war keine wirkliche Gefahr für den Tammer Sieg. Das Spiel endete mit einem Spielstand von 20:14.

Trainerin Konny Baboi zeigte sich nach dem Spiel zufrieden mit der Leistung ihrer Mannschaft. Es ist bereits der zweite Sieg in Folge.

Es spielten: Natalie Krauß (1), Stefanie Krings, Corinna Elison (5), Iris Krause (6), Nina Hofmann (2), Janina Klewitz (2), Liridona Gashi, Michaela Gangl-Klotzbücher, Lea Schlagenhauf (2, 3/2). Im Tor: Melissa Pangan und Jessica Ott.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.