Heimspieltag der B-Jugend

Am Samstag, 12. Mai 2018 fand der 1. Spieltag der Qualifikation zur Bezirksliga der männlichen B-Jugend in Tamm statt. Neben der Heimmannschaft nahmen an diesem Spieltag die Mannschaften von HC Metter-Enz, HB Ludwigsburg, TSV Asperg, EK Besigheim, HC Oppenweiler/Backnang 2 und Handballregion Bottwartal JSG 3 teil.

Die Tammer Jungs hatten ihr 1. Spiel gegen HB Ludwigsburg. Die Tammer Spieler zeigten sich von ihrer besseren Seite. Der Start begann ganz nach den Vorgaben der Trainer. Tamm führte schnell mit 2:0. Ludwigsburg schaffte es nicht ihr, im 1. Spiel, gezeigtes Können auf die Platte zu bringen. So blieben die Spieler der Handballerei immer mit ein bis zwei Toren in Führung. Der Rückraum nutze die Chancen, die Spielzüge wurden vollständig durchgespielt und so zu Toren genutzt. Ein abgewehrter 7-Meter des Tammer Torhüters und schöne Toren führten zu einer 8:5 Halbzeitführung. So wie die 1. Hälfte endete, begann die 2. Hälfte. Tamm erhöhte in den ersten 5 Minuten nach dem Wiederanpfiff auf 10:6. Diese 4-Tore Führung war auch die höchste Tordifferenz in diesem Spiel. Durch einen 1:5 Lauf der Ludwigsburger innerhalb von 3:30 Minuten kippte das Spiel. Die Spielzüge wurden nicht mehr konsequent zu Ende gespielt, überhastetet Abschlüsse und ein vergebener Siebenmeter sorgte dafür, dass Ludwigsburg Mitte der 2. Hälfte zum 11:11 ausgleichen konnte. Mit einer Auszeit versuchte das Trainerteam die Spieler wieder auf Kurs zu bringen. Das gelang leider nur kurzzeitig. Zum Ende des Spiels zeigten die Ludwigsburger ihr Können und haben das Spiel dann mit 14:16 gewonnen. Mit etwas mehr Cleverness und Sicherheit im Abschluss wäre durchaus mehr drin gewesen. Trotzdem können die Tammer Jungs auf dieser gezeigten Leistung aufbauen. Es spielten: Alexander Schmid (TW), Kevin Lehr (2), Julian Krämer, Julian Frauenstein (1), Louis Woelky (5), Marco Stähle (1), Florian Brunner, Marvin Stepper (4) und Marcel Petzold (1).

Im 2. Spiel an diesem Nachmittag traf die Tammer B-Jugend auf die Mannschaft von HC Oppenweiler/Backnang 2. Auch in dieser Begegnung führten die Jungs schnell mit 2:0. Doch Oppenweiler/Backnang ließ sich nicht abschütteln und glich in der 11. Minute zum 4:4 aus. In dieser Zeit stand die Tammer Abwehr nicht gut. Zu viele Lücken und Unkonzentriertheit in der Defensive ermöglichten dem Gegner immer wieder zu leichten Toren zu kommen. Ab der 12. Minute wurden die Tammer dann ihrer Favoritenrolle gerecht. Mit einem 4:0 Lauf bis zur Halbzeit rückten sie die Kräfteverhältnisse zurecht. Der Abwehrverbund stand, der Torwart wehrte zwei Würfe ab die dann zu Kontertore führten und der Angriff spielte in der Folge viel druckvoller. Mit 8:4 wurden die Seiten gewechselt. Auch in dieser Begegnung konnte gleich nach Anpfiff der 2. Hälfte das Ergebnis erhöht werden. In den ersten drei Minuten der 2. Halbzeit traf nur die Tammer Mannschaft. 11:4 führte unsere Mannschaft zu diesem Zeitpunkt. Dieser sieben Tore Vorsprung hatte die ganze 2. Hälfte Bestand. Mit 18:10 gewann die Mannschaft dieses Spiel. Es spielten: Alexander Schmid (TW), Kevin Lehr (6), Julian Krämer (1), Julian Frauenstein, Louis Woelky (2), Marco Stähle, Florian Brunner, Marvin Stepper (7), Marcel Petzold und Daniel Oheim (2).

Mit einem gewonnen und einem verlorenen Spiel sind die Tammer gut in diese Qualifikation gestartet. Es folgen Mitte Juni noch zwei weiter Spieltage. Dann wird sich herausstellen in welcher Klasse die Jungs in der bevorstehend Hallenrunde spielen werden.

Weitere Bilder gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.