HG Stein/Klein 2 – TV Tamm Männer 25:27 (11:11)

Nachdem klaren Sieg im letzten Spiel gegen Oppenweiler/Backnang ging es nun erneut in einem wichtigen Spiel zum Tabellendritten aus Steinheim/Kleinbottwar. Mit einem Sieg läge man dann nach Minuspunkten bereits 6 Punkte vor dem Tabellendritten.

Der Beginn wurde von beiden Abwehrreihen dominiert, was viele leichte Fehler beider Seiten im Angriffsspiel zur Folge hatte. Folgerichtig viel das erste Tor des Spiels erst nach 4 Minuten. 1:0 für den TV Tamm. Keine Mannschaft konnte sich deutlich absetzen und so gelang Kleinbottwar nach 17 Minuten die erste 2 Tore Führung des Spiels – 5:7. Anschließend viel die Tammer Mannschaft in ein Loch. Man war mehr mit sich selber und dem eigenen schwachen und unkonzentrierten Spiel beschäftigt und lag daher verdient nach 26 Minuten mit 7:11 in Rückstand. Die letzten vier Minuten ging aber nochmals ein Ruck durch die Mannschaft und durch eine konzentrierte Abwehrleistung und dadurch einfachen Torerfolgen konnte man 10 Sekunden vor dem Pausenpfiff noch zum 11:11 ausgleichen.

Auch die zweite Halbzeit blieb eng und spannend bis zum Schluss. Die Gastgeber aus Kleinbottwar machten unserer Mannschaft sowohl im Angriff wie auch in der Abwehr das Leben schwer. Zwar konnte man beim Stand von 16:14 erstmalig in der Partie selber eine 2-Tore Führung herauswerfen. Kleinbottwar kam aber schnell wieder zurück und glich innerhalb von einer Minute zum 16:16 aus. Das Spiel blieb weiterhin eng, beide Mannschaften schenkten sich nichts und so stand es nach 47 Minuten Unentschieden – 21:21. Anschließend konnte sich unsere Mannschaft einen leichten Vorteil erspielen und ging mit 23:21 in Führung. Kleinbottwar antwortete aber postwendend und glich erneut zum 23:23 aus. Wieder ging die Tammer Mannschaft mit 2 Toren in Führung und auch dieses Mal hatte der Gastgeben die passende Antwort – 25:25 nach 55 Minuten. Die Tammer Mannschaft legte in der Abwehr nochmals eine Schippe drauf und ließ in den letzten fünf Minuten kein Gegentor mehr zu. Inklusive eines gehaltenen Siebenmeter 1 Minute vor Schluss, der die Entscheidung bringen sollte.

Am Ende stand ein etwas glücklicher 27:25 Sieg zu Buche, aber auch solche Spiele müssen erstmal gewonnen werden.

Am nächsten Donnerstag steht bereits das nächste Spiel gegen die erste Mannschaft aus Steinheim/Kleinbottwar an. Im Bezirkspokal geht es um 20.30 Uhr in der Tammer Egelseehalle gegen den Bezirksligisten um den Einzug in die Endrunde.

Es spielten: André Stoll (TW), Robin Deuring (TW), Lukas Nitsche-Pflumm (1 Tor), Dennis Utz (1), Thomas Doster (1), Hannes Kurz (5), Sebastian Reiss, Dominik Haller (2), Markus Käfer(7), Tom Kircher (3), Flaviu-Daniel Onofras (7/1 Siebenmeter).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.