M1: Dem TV Tamm geht die Puste aus

Die Herren 1 verlieren ihr Auswärtsspiel in Oberstenfeld, nach einer schwachen zweiten Hälfte, mit 34:26 (14:16).

Die Vorzeichen vor dem wichtigen Auswärtsspiel in Oberstenfeld standen nicht besonders gut. Erneut musste man krankheitsbedingt auf Otto und Schimkus verzichten. Zudem verweilt Abwehrstütze Utz noch im Urlaub. So standen Trainer Heuberger nur acht Feldspieler zur Verfügung. Nichtsdestotrotz  ging die Gastmannschaft überaus motiviert in die Partie und erwischte auch den besseren Start. Besonders „Shooter“ Tobse Deuring kam mit der frühen Anwurfzeit am besten klar und versank den Ball einige Male im gegnerischen Kasten. Nach der zwischenzeitlichen 4:7 Führung fanden auch die Bottwartäler besser ins Spiel und konnten Mitte der ersten Halbzeit ausgleichen und sich kurz darauf auf zwei Tore absetzen. Der TV Tamm ließ sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen, ließ den Ball weiterhin schön laufen und erzielte immer wieder einfache Tore. Mit einer folgerichtigen 14:16 Führung für die Blau-Schwarzen wurden die Seiten gewechselt.

Im zweiten Durchgang machte sich dann die dünne Personaldecke schnell bemerkbar. In der Abwehr bekam man keinen Zugriff auf den starken Rückraum der Heimmannschaft und vorne schlichen sich immer wieder technische Fehler ins Offensivspiel. Entweder warf man den Ball weg oder scheiterte am gut aufgelegten Torhüter des SKV. Oberstenfeld bestraf die Fehler mit  Kontertoren und zog bis zur 50. Minute auf 28:23 davon. Am Ende war dann vollends die Luft raus und man verlor mit 34:26.

Fazit: Der breitere Kader hat gewonnen. Es bleibt zu hoffen, dass die erkrankten Spieler bald genesen und man dann den TV Tamm der ersten Saisonspiele zu Gesicht bekommt. Denn Fakt bleibt, dass eine vollständige Truppe mit allen Mannschaften der Liga mithalten kann. Das kann sie im Derby gegen den TSV Asperg beweisen. Nach einem spielfreien Wochenende spielen die Herren 1 am Samstag, den 10.11.18 gegen eben diesen Tabellenführer. Anpfiff ist um 20.00 Uhr in der Asperger Rundsporthalle. Die Mannschaft würde sich über zahlreiche Unterstützung der Fans im Derby freuen.

Es spielten: Tor: Arnold, Bauer Feld: Nitsche-Pflumm (3), Calvelli (3), Kurz (4), Brenner, Duraki (1), Kavaklioglu (2), Onofras (6/1), Deuring (7).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.