M1: HSG Sulz-Murr – TV Tamm 33:27 (14:15)

Im letzten Spiel des Jahres ging es mit erneut dünner Besetzung zum Tabellenführer aus Sulzbach.

Trotzdem war man von Beginn an gut drin im Spiel und konnte sich so schnell eine drei Tore Führung erspielen – 6:3 nach neun Minuten. Anschließend verlor man allerdings etwas den Faden, kassierte vier Tore in Folge und lag nach einer viertel Stunde erstmalig mit zwei Toren in Rückstand. Dennoch gab man nicht auf, blieb dran und ging daher mit einem Tor Vorsprung in die Kabine.

Auch in der zweiten Halbzeit spielte man gefällig mit, konnte sich zeitweise sogar einen drei Tore Vorsprung heraus arbeiten – 21:18 nach 40 Minuten. Anschließend machte sich aber die dünne Personaldecke, vor allem im Rückraum und MIttelblock musste durchgespielt werden, gegenüber dem Gegner bemerkbar. Durch Unkonzentriertheiten und daraus erfolgten leichten Ballverlusten im Angriff lud man Sulzach immer wieder zu leichten Toren ein und folgerichtig lag man nach 48 Minuten mit zwei Toren in Rückstand – 23:25. Dennoch kämpfte man sich nochmals in das Spiel zurück und konnte nach 52 Minuten zum 26:26 ausgleichen. Nun war der Ofen aber komplett aus. Sulzach legte einen 7:0 Lauf durch viele Tempogegenstöße hin und konnte so das Spiel am Ende für sich entscheiden.

Am Ende ein deutlich zu hoch ausgefallene Niederlage gegen den Tabellenführer aus der man durch die gezeigte Leistung in den ersten 50 Minuten für die Rückrunde durchaus Mut schöpfen kann.

Es spielten: André Stoll (TW), Thomas Arnold (TW), Michael Frank (3 Tore), Lukas Nitsche-Pflumm (3), Dennis Utz, Michael Pichl (1), Hannes Kurz (3), Sebastian Reiss (3), Matthias Otto (5), Bastian Büchler, Markus Käfer (9/1).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.