M1: TV Tamm – HCOB Oppenweiler/Backnang 3 32:24 (14:15)

Mit einem Punktgewinn gegen Oppenweiler/Backnang konnte man die vorzeitige Meisterschaft in der Bezirkslasse feiern. Entsprechend motiviert war auch der Gegner.

Von Beginn an entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit zunächst leichten Vorteilen für die Tammer Mannschaft. Nach 10 Minuten schlichen sich dann aber leichte Fehler in Angriff und Abwehr ein. Folgerichtig ging der Gast daher mit 2 Toren in Führung – 7:9 nach 12 Minuten. Anschließend fing man sich wieder, hohlte den Rückstand auf und ging nach 21 Minuten selber mit 13:11 in Führung. Die letzten 9 Minuten vor der Pause vergeigte man dann aber komplett. Fehler im Angriff sorgten für leichte Tore der Gäste und folgerichtig gingen diese mit einer 14:15 Führung in die Pause.

In der zweiten Halbzeit schaltet man nun einen Gang hoch und ließ vor allem in Abwehr kaum noch einfache Tore zu. Beim Stand von 18:17 lag man wieder in Führung und gab diese bis zum Ende des Spiels auch nicht mehr ab. Ein Zwischenspurt nach 40 Minuten besorgte die Vorentscheidung. Aus einem 19:18 wurde ein 26:20 nach 50 Minuten. Mit diesem Vorsprung im Rücken spielte man die letzten 10 Minuten routiniert herunter und gewann am Ende verdient das Spiel.

Mit 9 Punkten Vorsprung bei noch 4 ausstehenden Spielen für den Zweitplatzierten aus Weissach kann die Mannschaft nun nicht mehr vom ersten Platz verdrängt werden und feiert damit die zweite Meisterschaft in Folge und den Aufstieg in die Bezirksliga.

Es spielten: André Stoll (TW), Thomas Arnold (TW), Michael Frank (4 Tore), Lukas Nitsche-Pflumm (2), Dennis Utz, Michael Pichl, Thomas Doster, Sascha Gneiding (6), Hannes Kurz (1), Sebastian Reiss (1), Dominik Haller (3), Markus Käfer (6), Tom Kircher (2), Flaviu Onofras (6/2).

Weitere Bilder zum Spiel gibt es hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.