M1: TV Tamm – HSG Strohgäu 31:23 (17:12)

Letzten Samstag ging es den Tabellenfünften HSG Strohgäu. Von Beginn an war ordentlich Tempo im Spiel und der Gast hielt gut mit und machte es der Tammer Mannschaft ordentlich schwer.

So stand es nach 10 Minuten bereits 4:4. Auch im Anschluss konnte man sich nicht weiter absetzen. Nach wie vor ist die Chancenverwertung das Hauptproblem. Man erspielt sich zwar tolle Chancen, nutzt diese im Anschluss aber nicht konsequent genug aus. So blieb es bis zur zwanzigsten Minute eng – 8:8. Die letzten 10 Minuten vor der Pause konnte man aber nochmals einen Gang hochschalten, erzielte 5 Tore in Folge und zog auf 13:8 davon. In die Pause ging es daher mit einem verdienten 17:12.

Auch in der zweiten Halbzeit spielte man konsequent weiter und so konnte man sich immer weiter absetzen. Nach 50 Minuten lag man erstmalig mit 10 Toren in Führung – 28:18. Anschließend war die Luft etwas raus, leichte Fehler in Abwehr und Angriff ließen den Gast noch etwas Schadensbegrenzung betreiben. Dennoch stand am Ende ein verdienter 31:23 Erfolg fest.

Es spielten: André Stoll (TW), Thomas Arnold (TW), Michael Frank (5 Tore), Lukas Nitsche-Pflumm (2), Dennis Utz, Michael Pichl (3), Thomas Doster, Sascha Gneiding (3/2), Hannes Kurz (4), Sebastian Reiss (2), Dominik Haller, Markus Käfer (2), Tom Kircher (3), Flaviu-Daniel Onofras (7/3).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.