M1: TV Tamm – TSV Asperg 27:30 (12:13)

Nach der knappen, aber durchaus Mut machenden, Niederlage gegen den Tabellenführer aus Marbach ging es im nächsten Spiel im Derby gegen den TSV Asperg erneut gegen ein Topteam in der Liga.

Vor voller Halle schenkten sich beide Mannschaften von Beginn an nichts. Asperg legte war immer vor, trotzdem blieb die Tammer Mannschaft dran und konnte nach 12 Minuten erstmalig in Führung gehen – 7:6. Anschließend übernahm aber wieder Asperg wieder das Kommando und erzielte drei Tore in Folge. Die Mannschaft ließ dadurch aber nicht entmutigen und kämpfte sich bis zur Pause wieder auf ein Tor heran – 12:13.

Direkt nach der Pause dann der Knackpunkt des Spiels. Asperg erzielte drei Tore in Folge und konnte sich erstmals deutlich absetzen – 12:16 nach 35 Minuten. Diesem Rückstand rannte man nun die komplette zweite Halbzeit hinterher. Man kam nach 45 Minuten nochmals auf zwei Tore heran – 20:22. Asperg konterte das aber erneut routiniert und lag nach 55 Minuten mit 6 Toren in Führung. Die letzten fünf Minuten bäumte sich die Tammer Mannschaft aber nochmals auf, erzielte vier Tore in Folge und verkürzte zwei Minuten vor Schluss nochmals auf zwei Tore – 27:29. Mit dem 27:30 war das Spiel dann aber entschieden und Asperg der verdienter Sieger.

Am Donnerstag um 20 Uhr steht im Pokal in eigener Halle gegen Großbottwar bereits das nächste Spiel an.

Es spielten: André Stoll (TW), Thomas Arnold (TW), Michael Frank (3 Tore), Lukas Nitsche-Pflumm (4), Dennis Utz, Michael Pichl, Felix Raithel, Sebastian Reiss (2), Matthias Otto (6), Bastian Büchler, Markus Käfer (8/2), Flaviu Onofras (3).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.