M1: TV Tamm – TSV Weissach 36:28 (18:15)

Im nächsten Heimspiel ging es gegen den Tabellendritten aus Weissach, die bis dahin erst ein Spiel verloren hatten.

Von Beginn an entwickelte sich ein rassiges Spiel mit Chancen hüben wie drüben. Schnell lag man mit 2:4 in Rückstand. Im Anschluss stabilisierte sich aber die Abwehr und Weissach musste für jeden Treffer hart arbeiten. Durch leichte Tempogegenstoßtore konnte schnell wieder ausgeglichen werden und beim Stand von 8:5 lag man erstmalig mit 3 Toren in Front. Auch im Angriff kam man mittlerweile mit der extrem offensiven Abwehr der Gäste immer besser zurück und so lag man nach 25 Minuten bereits mit 16:11 vorne. Die letzten 5 Minuten bis zur Pause spielte dann allerdings zu unkonzentriert, leichte Ballverluste und daraus resultierende einfache Tore für Weissach waren die Folge. So stand es zur Pause nur 18:15.

Den Beginn der zweiten Halbzeit ging man wieder konzentriert an. Schnell lag man wieder mit 5 Toren in Führung – 22:17 nach 35 Minuten. Näher kam Weissach in der zweiten Halbzeit nicht mehr heran. Man baute den Vorsprung sogar noch weiter aus – 30:23 nach 50 Minuten. Die letzten 10 Minuten spielte man im Anschluss souverän runter. Am Ende stand ein verdienter 36:28 zu Buche.

Es spielten: André Stoll (TW), Thomas Arnold (TW), Michael Frank (5 Tore), Lukas Nitsche-Pflumm (7), Dennis Utz (2), Sebastian Reiss (4), Dominik Haller (4), Sascha Gneiding, Hannes Kurz (3), Markus Käfer (1/1 Siebenmeter), Tom Kircher, Flaviu-Daniel Onofras (6).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.