M1: TV Tamm – TV Markgröningen 34:20 (18:11)

Letztes Wochenende stand bereits das Rückspiel gegen Markgröningen an. Das Hinspiel wurde bereits deutlich gewonnen und so ging man zu Beginn nicht mit vollem Einsatz zu Werke.

Markgröningen konnte daher das Spiel ausgeglichen gestalten und erst nach 10 Minuten konnte man sich etwas absetzen – 7:4. In der Abwehr war man trotzdem weiterhin nachlässig und erlaubte dem Gegner einige leichte Tore und so stand es fünf Minuten vor der Pause nur 13:10. In den letzten fünf Minuten legte man aber einen Schlussspurt ein, die Abwehr stand deutlich besser und vorne wurden die Chancen konsequent genutzt. Durch einen 5:1-Lauf ging man mit einem komfortablen 18:11 in die Kabine.

Auch die zweite Hälfte dominierte man nach Belieben. Nach 40 Minuten lag man erstmal mit 10 Toren in Führung – 24:14. Anschließend ließ man es etwas lockerer Angehen und so stand zum Schluss ein nie gefährdeter 34:20 Erfolg zu Buche.

Es spielten: André Stoll (TW), Thomas Arnold (TW), Michael Frank (4 Tore), Lukas Nitsche-Pflumm (1), Dennis Utz (1), Michael Pichl (3), Thomas Doster (2), Sascha Gneiding (3), Hannes Kurz (2), Sebastian Reiss (1), Dominik Haller (1), Markus Käfer (7), Tom Kircher (2), Flaviu-Daniel Onofras (7/2).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.