M1: TV Tamm – TV Möglingen 35:37 (17:18)

Nach der ersten Saisonniederlage ging es als nächstes im Spitzenspiel zu Hause gegen den TV Möglingen. Es entwickelte sich von Beginn an eine enge und packende Partie.

Auf beiden Seiten dominierten die Angriffsreihen. Die Abwehr konnte da nicht mithalten. So stand es nach 10 Minuten 4:5 für die Gäste aus Möglingen. Anschließend kam die Tammer Mannschaft etwas besser ins Spiel. Den Angriff des Gegners bekam man dennoch zu keiner Zeit in den Griff. So konnte sich Möglingen kurz vor der Pause erstmalig auf drei Tore absetzen – 13:16. Die Mannschaft bewies aber Moral und konnte in den letzten fünf Minuten nochmals verkürzen und so ging man mit einem Tor Rückstand in die Pause – 17:18.

Auch nach der Pause war das Tempo weiterhin enorm hoch und erneut konnte sich Möglingen etwas absetzen. Nach 40 Minuten stand es 21:24. Anschließend wachte die Tammer Mannschaft aber auf. Nach 45 Minuten ging man beim Spielstand von 27:26 seit langer Zeit mal wieder in Führung. Beim Stand von 30:28 nach 50 Minuten hatte man den Gegner eigentlich im Sack. Nun wurden klarste Chancen im Angriff aber nicht mehr genutzt und bekam durch einfache Tempogegenstöße die Strafe direkt serviert. Fünf Gegentore in Folge in 4 Minuten waren die Folge und so lag man vier Minuten vor Schluss plötzlich mit drei Toren in Rückstand. Man bäumte sich zwar nochmals auf und verkürzte auf 32:33. Aber diesen Sieg ließen sich die Möglinger nicht mehr nehmen und entführten die ersten zwei Punkte in dieser Saison hochverdient aus der Tammer Sporthalle.

Es spielten: André Stoll (TW), Thomas Arnold (TW), Michael Frank (4 Tore), Lukas Nitsche-Pflumm (3), Dennis Utz, Sascha Gneiding (8), Hannes Kurz (1), Sebastian Reiss (4), Markus Käfer (2), Tom Kircher (2), Flaviu-Daniel Onofras (11/10).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.