TV Tamm – EK Besigheim Männer 35:19 (15:8)

Nach dem Pokalsieg letzte Woche ging es nun im Ligaalltag weiter gegen Besigheim. Dort legte man im Hinspiel die mit Abstand schlechteste Saisonleistung der Saison auf das Parkett und verlor das Spiel daher auch mehr wie verdient. Die Mannschaft brannte daher auf Wiedergutmachung und ließ von Anfang an keine Zweifel daran aufkommen, wer dieses Spiel für sich entscheiden würde.

Nach 6 Minuten lag man bereits mit 4:0 in Führung. Die Abwehr stand sicher und der Gast aus Besigheim wusste oft nicht was er machen sollte und vorne wurden die Chancen eiskalt verwandelt. Durch lange Angriffe der Besigheimer schlichen sich allerdings anschließend einige Konzentrationsschwächen in der Abwehr ein und so blieb der Vorsprung lange konstant bei 4 Toren. Erst in den letzten 10 Minuten wurde nochmal einen Gang hochgeschalten uns so ging man mit einer beruhigenden 7 Tore Führung in die Pause – 15:8.

Auch in der zweiten Halbzeit wurde konzentriert weiter gespielt, nach 42 Minuten lag man erstmals mit 10 Toren in Führung – 23:13. Die letzte viertel Stunde spielte man trotzdem noch konzentriert zu Ende und gewann am Ende verdient mit 35:19.

Es spielten:  André Stoll (TW), Christian Nappi (3 Tore), Lukas Nitsche-Pflumm (2), Dennis Utz (1), Thomas Doster (5), Hannes Kurz (4), Sebastian Reiss, Dominik Haller (3), Markus Käfer (11/1 Siebenmeter), Flaviu-Daniel Onofras (6/3 Siebenmeter).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.