F: TV Tamm – SKV Oberstenfeld: 29:21 (17:11)

Endlich wieder ein Heimspiel und das auch noch zur Primetime: Um 20 Uhr ging es für die Damen vom TV Tamm gegen den SKV Oberstenfeld vor heimischem Publikum. Man hatte sich wie üblich auf die Partie vorbereitet, Spieler analysiert und Fehler, die im letzten Spiel gegen Oberstenfeld gemacht worden sind, besprochen – dementsprechend bereit waren der TV Tamm dem Gegner gegenüber zutreten.

Doch dann kam es doch etwas überraschend, als direkt zu Beginn des Spiels, Melanie Bayer manngedeckt wurde. Die Folge des strategischen Spiels der Gegner: Unsicherheit auf Seiten des TV Tamm.

In den ersten Minuten fielen nur Tore auf Seiten des SKV Oberstenfeld. Es schien allerdings nur eine kurzer Verwirrungsmoment gewesen zu sein, denn in Spielminute sieben, hatte der TV Tamm bereits wieder für einen Ausgleich gesorgt. Bis zu Minute 18 schien das Spiel ausgewogen, doch dann gelang es den Mädels vom TV davonzuziehen. Ein Konter jagte den nächsten, sodass es in der Halbzeit 17:11 für die Heimmannschaft stand.

Selten begann die zweite Spielhälfte mit solch einem Torunterschied und noch seltener konnte man diesen bis zum Schluss halten. Der SKV Oberstenfeld versuchte mit sämtlichen Mitteln das Ruder rumzureißen, doch es gelang ihm nicht. Auch nicht indem der Gegner zwei Rückraum-Spielerinnen manndeckte. Am Ende gewann der TV Tamm mit 29:21 und sicherte sich damit die ersten zwei Punkte in dieser Rückrunde. Trainerin Konny Baboi zeigte sich nur mäßig zufrieden über den Sieg, der zum großen Teil der besseren Kondition und der Konter ihrer Mannschaft zu verdanken ist.

Es spielten: Melanie Bayer (5), Iris Krause (9/3), Nathalie Krauß (1), Sandra Hüttmann (2), Corinna Elison (5), Janina Klewitz (3/1), Stefanie Kriengs (3), Daniela Antunes, Nina Hofmann (2) und Inga Elling im Tor.

Das nächste Spiel von den Tammer Frauen gibt es am Samstag, den 10. Februar 2018 um 18.15 Uhr in der Egelseehalle in Tamm zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.