TV Tamm Männer – TV Möglingen 32:23 (14:13)

Im letzten Spiel des Jahres ging es in der zweiten Runde des Bezirkspokals gegen den TV Möglingen, die eine Liga höher in der Bezirksliga spielen.

Die erste Halbzeit war von Beginn an ausgeglichen und von vielen Fehlern auf beiden Seiten geprägt. Daher konnte sich keine Mannschaft weiter absetzen. Das höchste der Gefühle war eine zwei Tore Führung der Möglinger gleich zu Beginn des Spiels als sie mit 2:0 in Führung gingen. Diesen Rückstand konnte die Tammer Mannschaft aber schnell wieder aufholen und ging nach 5 Minuten selber mit 3:2 in Führung. Auch die Tammer konnten sich maximal auf 2 Tore absetzen – 5:3 nach 7 Minuten. Anschließend ging es hin und her. Die Führung wechselte zwischen beiden Mannschaften regelmäßig und so ging es folgerichtig mit einem Tor unterschied in die Kabinen – 14:13 für Tamm.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurden nun endlich die vielen leichtfertigen Ballverluste und frei verworfenen Torchancen aus der ersten Halbzeit abgestellt. Den Möglingern gelang zu Beginn hingegen gar nichts. Als Folge erzielte man 4 Tore in Folge und lag nach 33 Minuten mit 5 Toren in Führung – 18:13. Dies war der Knackpunkt der Partie, wovon sich die Möglinger Mannschaft nicht mehr erholen konnte.

Zwar  verkürzte sie in der 48 Minuten nochmals auf 3 Tore – 24:21. Die letzten 10 Minuten der Partie spielte die Mannschaft sehr routiniert zu Ende und konnte so am Ende einen verdienten 32:23 Erfolg feiern.

Es spielten:  Andre Stoll (TW), Christian Nappi (2 Tore), Lukas Nitsche-Pflumm (4), Dennis Utz, Thomas Doster, Hannes Kurz (6), Sebastian Reiss (1), Dominik Haller (5), Markus Käfer (6), Flaviu-Daniel Onofras (8/1 Siebenmeter).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.