F: TV Tamm – TV Aldingen 28:25 (13:12)

Im Nachholspiel gegen Aldingen erkämpft sich das Frauenteam des TV Tamm den Sieg. Trotz ungünstiger personeller Ausgangslage zeigten die Mädels eine solide, geschlossene Mannschaftsleistung. So konnten sie sich schließlich in diesem teilweise hitzigen Spiel die dringend benötigten Punkte sichern.

Die Tammerinnen hatten sich vorgenommen, das beste aus diesem Spiel zu machen. Denn man war nur spärlich besetzt. Glücklicherweise konnten auch die Gegnerinnen aus Aldingen keine vollbesetzte Bank aufweisen. So entwickelte sich von Beginn an ein offener Schlagabtausch, in dem sich kein Team entscheidend absetzen konnte. Die Tammer Mädels konnten ihre im Angriff herausgespielten Torchancen sicherer als zuletzt nutzen. Jedoch kassierten sie durch Fehler in der Abwehr auch immer wieder Gegentore. Insbesondere die großen Rückraumschützinnen aus Aldingen machten ihnen Probleme. Dennoch konnte Tamm mit einem Tor Vorsprung in die Pause gehen.

Auch die zweite Halbzeit verlief ähnlich. Jedes Mal, wenn sich die Mädels eine kleine Führung erarbeitet hatten, gelang es Aldingen sich wieder heranzukämpfen. Es blieb also spannend und die Gegnerinnen wurden zunehmend aggressiv. Davon ließen sich die Tammerinnen aber nicht großartig beeindrucken. Immer wieder fanden sie Lücken in der generischen Abwehr, die sie erfolgreich nutzen konnten. Dadurch gelang es ihnen rund zwei Minuten vor Schluss mit fünf Toren in Führung zu gehen. Die Frauen aus Aldingen bäumten sich noch ein letztes Mal auf, aber es reichte nicht, um den Sieg des TV Tamm noch zu verhindern. Die Teams trennten sich mit 28:25.

Dies war ein wichtiger Sieg für die Mädels – nicht nur in Hinblick auf die Situation in der Tabelle, sondern auch für den Kopf. Wenn alle zusammenhalten und ihr Bestes geben, können Spiele auch gewonnen werden, egal wie ungünstig die Lage ist.

Es spielten: Natalie Krauß (2), Stefanie Krings (2), Corinna Elison (2), Judith Baumgärtner, Iris Krause (5, 1/0), Nina Hofmann (4), Janina Klewitz (6), Liridona Gashi (3, 1/1), Lea Schlagenhauf (4, 5/4) sowie im Tor Melissa Pagan und Jessica Ott

Das nächste Spiel der Frauen findet am 24.02.2019 um 16:15 Uhr statt. Der TV Tamm empfängt den TSV Bönnigheim 2 in der Egelseehalle und freut sich über jede Unterstützung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.