HCOB Opp/Back 2 – TV Tamm Frauen 21:18

Am Samstag, den 19.3.2016, ging es zu einer ungewohnt frühen Stunde, mittags um 12 Uhr, in Richtung Oppenweiler. In der Vorbereitung auf das Spiel wurde betont, dass der HCOB Opp/Back 2 nicht zu unterschätzen sei, obwohl die Mannschaft zu den in der Tabelle untenstehenden Mannschaften gehört.

Eine Analyse der Spielerzusammensetzung des Hinrundenspiels gegen Tamm, das der TV mit 26:17 gewonnen hatte, und eines kürzlich gewonnen Spiels der Oppenweiler gegen Ossweil (20:19) zeigte deutlich, dass die Spieler der gegnerischen Mannschaft komplett ausgetauscht worden waren. Somit mussten die Damen vom TV Tamm mit einem unbekannten Gegner rechnen.

Zudem kam noch, dass einige Spielerinnen fehlten oder noch aus dem vergangenen Spiel gegen Bönnigheim verletzt waren. Nichtsdestotrotz waren die verbliebenen Mädels heiß auf das Spiel und so startete man hoch motiviert in die erste Halbzeit. Leider stellte sich sehr schnell heraus, dass Oppenweiler spielerisch mit den Damen vom TV Tamm mithalten konnte. Und da sie auch die nötige Konzentration an den Tag legten, gelang es ihnen, sich vom TV Tamm mit 4 Toren abzusetzen. Diese unkonzentrierte Spielphase am Anfang brach der Tammer Mannschaft letztendlich das Genick. Mit einem Halbzeitstand von 10:6 gingen sie im Rückstand in die Halbzeitpause.

Auch die Einwechslung von Shooterin Stefanie Jäckh half den Tammer Damen nicht die Tordifferenz auszugleichen. Und trotz einer motivierten Aufholjagd und einer guten mannschaftlichen Teamleistung unterlagen die Damen vom TV Tamm den Damen vom HCOB Opp/Back 2 am Ende mit 21:18.

Gespielt haben: Melanie Bayer (7 davon 1 7-Meter), Iris Krause (3), Liridona Gashi (3), Sandra Hüttmann (3), Judith Baumgörtner (2), Ann-Kathrin Götten, Jennifer Hoffmann, Daniela Antunes, Stefanie Jäckh, Julia Gahai und Inga Stenger im Tor.

Das nächste Spiel findet am Samstag, den 26.3.2016 um 18:15 Uhr in der Sporthalle am Egelsee in Tamm statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.