HG Steinheim-Kleinbottwar 2 – TV Tamm Frauen 20:23 (11:10)

Am vergangenen Sonntag Abend ging es für unsere Tammer Frauen nach Steinheim. Schon vor Beginn der Partie war klar, dass jeder alles geben musste, um den Sieg erreichen zu können, da es viele Ausfälle von Spielerinnen gab.

Aufgrund einer starken Abwehrleistung von Tammer Seite, gelang es den Steinheimerinnen nicht, sich in Führung zu setzen. So blieb es die ganze erste Halbzeit sehr spannend zu beobachten, welch ein Kopf an Kopf rennen es war. Nach einer Spielzeit von 30 Minuten, ging es mit einem Spielstand von 11:10 in die Halbzeitpause.

Nun war klar, dass allein die gute Abwehr nicht reichen würde, um die zwei Punkte mit nach Hause nehmen zu können und so starteten unsere Tammerinnen mit einem schnelleren Tempo in die zweite Halbzeit. Den Steinheimern immer dicht an den Fersen, gelang es unseren Damen jedoch anfangs nicht die Führung zu erlangen. Immer wieder kam es zu Ballverlusten bei den Tempogegenstößen. Zum Ende hin sammelten alle Tammerinnen nochmal ihre Kräfte und mit Erfolg! Der TV Tamm ging nun endlich wieder in Führung und gab diese auch bis zum Ende der Partie nicht mehr ab. Und somit nahmen unsere Tammer Frauen die nächsten zwei Punkte mit einem Endspielstand von 20:23, nach Hause.

Für den TV Tamm spielten:

Inga Stenger(TW), Dorena Kronhofmann, Melanie Bayer (4/1), Natalie Krauß, Lorraine Katzian (2), Julia Gahai (1), Iris Krause(2), Judith Baumgärtner (5), Ann-Kathrin Götten, Liridona Gashi (1), Katharina Hilbert (7), Laura Specht (1) und Jennifer Hofmann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.